Über die Ukraine

Mit einer Fläche von 604.000 qkm und 46 Millionen Einwohnern zählt die Ukraine zu den größten Staaten Europas überhaupt.

Die Ukraine ist reich an fruchtbaren Böden und natürlichen Rohstoffen. Hierdurch entwickelte sich eine bedeutende Agrarwirtschaft und Bergbauindustrie. Weitere wichtige Industriebereiche sind die Eisen- und Stahlindustrie, die Maschinenbauindustrie, die Leichtindustrie sowie die Nahrungsmittelindustrie. Die Überalterung vieler Industrieanlagen und ihre hohe Energieintensität haben einen großen Modernisierungsbedarf zur Folge.

Im Zusammenhang mit den steigenden Gaspreisen bekommt die Modernisierung des gesamten Energiesektors und des Steinkohlebergbaus eine neue Bedeutung. Die breitere Nutzung alternativer Energien ist besonders aktuell. Modernisierungen zur Energieeinsparung sind für eine Reihe ukrainischer Industriebetriebe überlebensnotwendig geworden.

Die Vorbereitung auf die Fußball- Europameisterschaft 2012 bietet Geschäftschancen. Potenziellen Investoren kommt entgegen, dass die Wirtschaftskrise im Immobilienbereich und in der Landwirtschaft, aber auch bei wichtigen Kostenfaktoren zu einer Normalisierung des Preisniveaus geführt.

 

Ukraine bietet

  • Zentrale Lage, wichtiges Transitland
  • nach Europa orientierte
  • Anhaltende positive Wirtschaftsentwicklung
  • Stabilitätsorientierte Geld- und Finanzpolitik
  • Unkomplizierter Devisenzugang

 

Als Absatzmarkt

  • Dynamisch wachsender großer Inlandsmarkt
  • Stetig wachsende Nettoeinkommen
  • Hoher Investitionsbedarf - große Nachfrage nach Maschinen und Anlagen
  • Nachfrage nach modernen Technologien, Materialien und Komponenten

 

Als Produktionsstandort

  • Günstige Kostenstruktur, geringe Lohnkosten
  • Gutes Bildungsniveau, motivierte Arbeitskräfte
  • Geografische Nähe zu Deutschland
  • Dollar - Standort
  • Zugang zu Drittmärkten
  • Großes Potenzial in der Landwirtschaft